Aktuelles

Abonieren Sie kostenlos meinen NEWSLETTER direkt per e-mail zum Thema Finanzplanung, Versicherungen und Immobilien-Finanzierung
Hier gehts zu Anmeldung


NEU

Wir
haben unseren eigenen Blog.

Aktuelles und Wissenswertes erfahren Sie ab sofort Hier

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu unseren Artikel.
_____________________________________________________________
BVK-Pressemeldung zur Mofa-Versicherung
Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V.

Neue Mofaschilder ab 1. März

‚Frisieren’ kann sehr teuer werden

Bonn/München,  Februar - Ende Februar wird wieder heftig in den Garagen und Kellern geschraubt.
Denn ab Montag, 1. März , ist die Farbe der neuen Mofa-Schilder anders als zum Vorjahr. Wer dann noch mit dem alten Kennzeichen fährt, hat keinen Versicherungsschutz mehr und macht sich außerdem strafbar.

Ein neues Schild, ein Jahr lang gültig, ist für etwa 70 bis 130 Euro bei den Versicherungskaufleuten zu haben. Der Haftpflichtschutz für Zweiräder leistet bei finanziellen Ansprüchen von Geschädigten nach einem Unfall Schadenersatz bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Martin Herp,  stellt klar, dass für alle motorisierten Zwei- und Vierräder bis zu 50 Kubikzentimeter Hubraum ein Versicherungsschild Vorschrift ist.

Das gilt für Mofa und Leichtmofa, Moped oder auch Kleinkrafträder (Mokick und Roller) und sogar für Krankenfahrstühle und Roller-Scooter, wenn sie schneller sind als 6 km/h. Wird ein dreirädriges Kleinkraftrad oder vierrädriges Leicht-Kfz (nicht zu verwechseln mit einem so genannten Quad), beide mit Höchstge-schwindigkeit 45 km/h, mit Mofakennzeichen gefahren, kostet die Versicherung einen deutlichen Freizeitspaß-Zuschlag von etwa 20 bis 30 Euro pro Jahr.

Technische Änderungen gefährden Versicherungsschutz
Bei der Schilderausgabe wird die Technik nicht kontrolliert. Frisierte Fahrzeuge bleiben aber illegal, betont Martin Herp. „Daher zahlt die Haftpflichtversicherung nach einem verursachten Unfall zwar den Schaden des Unfallopfers, holt sich aber das Geld vom Schädiger zurück.“

Mofa- und Mopedfahrer sind allerdings ausgesprochen vorsichtig.
Denn von den etwa 1,5 Millionen "kleinen Motorrädern" verursacht jedes Jahr nur etwa jeder 30. Fahrer einen Unfall mit Fremdschaden, bei den Autofahrern ist es dagegen etwa jeder dreizehnte.

____________________________________________________

„Tschüss GKV Kasse – Guten Tag PKV“

was schon vor Monaten vermutet wurde ist nun Realität!
Das ist die lange erwartete Nachricht für Ihren Wechsel in die PKV  – die 3-Jahresregelung ist gefallen!

Das bedeutet:
Arbeitnehmer, deren Einkommen im Jahr 2010 über der aktuellen Jahresarbeitsentgeltgrenze (49.950,- €) liegt, können nun bereits schon zum 01. Januar 2011 zur PKV wechseln!
Bei einer unterjährigen Gehaltserhöhung oder Neuaufnahme einer Beschäftigung im Laufe des Jahres 2010 wird das neue Gehalt auf ein Kalenderjahr hochgerechnet, also mit der Anzahl der Monatsgehälter (12, 13,…) multipliziert. Reicht dies um die JAE zu überschreiten, kann sich der Arbeitnehmer ebenfalls zum 01.01.2011 privat versichern.

_______________________________________________________________________

Erstmals in Deutschland Zetifiziert:
VOLKSWOHL BUND erstattet Riester Beiträge bei Berufsunfähigkeit.

Neuer Leistungsbaustein sichert die private Altersvosorge ab.

Die Volkswohl Bund Lebensversicherungs a. G. bietet jetzt eine Erstattung der Riester
Beiträge im Falle einer Berufsunfähigkeit (BU) an. Diese Möglichkeit ist bisher
einmalig auf dem deutschen Versicherungsmarkt.

Lesen Sie Hier Mehr


Archiv-Aktuelles Hier finden Sie alle von mir veröffentlichten  Informationen, Berechnungsbeispiele und vieles mehr aus der Finanz- und Versicherungsbranche - stöbern Sie doch einfach mal.

 
© Finanzplanung - Martin Herp